DSL-Internet oder einfach nur DSL ist die Kurzform für „Digital Subscriber Line“ was, einfach gesagt ein, ein Standard zur Übertragung von Daten ist. Das Konzept dahinter ist, Dir den Zugang zum Internet über die Telefonleitung zu ermöglichen. Dabei wird ein Router zwischen deinen Telefonanschluss und deinem Telefon angeschlossen, der als elektronische Schnittstelle zwischen dem Internet und deinem zu Hause dient. Dadurch wird die herkömmliche Telefonleitung neben dem Telefonieren zur Internet-Leitung.

In den Anfängen des Internets wurde noch ein Modem benötigt um in das Internet zu gelangen. Das Modem nutzte die herkömmliche Telefonverbindung um vom Haustelefon zum Internetserver eine Verbindung herzustellen. Sobald die Verbindung hergestellt war, hatte man Zugang zum Internet. Im Laufe der Jahre wurden die Internet-Server direkt an das Telefonnetz angeschlossen weshalb dann nur noch ein Router (einfach gesagt eine Schnittstelle) notwendig ist um mit dem Internet verbunden zu sein. Anfänglich war dieses nur per Netzwerkkabel möglich und heutzutage sind alle handelsüblichen Router mit WLAN ausgestattet um Geräte wie iPads oder Fernseher direkt per Funk zu verbinden.

Ursprünglich wurde das gesamte Internet über die Kupferkabel der Telefonleitungen abgewickelt. Dabei wurden die niedrigen Frequenzen für Telefonate reserviert und die restliche Bandbreite der Frequenzen fürs die Internetnutzung freigegeben. Daher kommt auch der Name Breitband-Internet. Nach wie vor sind Kupferleitungen in vielen Haushalten der Standard für die Internetverbindung. Im Zuge der Modernisierung immer diese mehr und mehr gegen Glasfaserleitungen ausgetauscht um schnellere Download und Upload Geschwindigkeiten zu ermöglichen. Das ist notwendig geworden um die Mengen der Daten zu verwalten. So waren es früher vielleicht ein Computer der mit dem Internet verbunden wurde während heutzutage mehrere Internet Geräte in wahrscheinlich jedem Haushalt aufzufinden sind. Vom Fernseher über Tablets, iPhone, Kühlschränke, Überwachungssysteme, Lautsprechen und viele mehr Geräte sind inzwischen Internetfähig und werden aktiv genutzt. Schnellere Internet-Verbindungen bieten die Möglichkeit Filme, Radio streamen und dabei gleichzeitig Nachrichten zu Lesen oder sein Social Media abzufragen. Immer höheren Bildqualitäten wie Full-HD und jetzt 4k-8K und so weiter verlangen immer schnellere Highspeed Internet Leitungen. Dabei kommen auch sogenannte hybriden zu Stande, bei der bereits eine Glasfaserleitungen in der Straße verlegt ist und der Hausanschlusses noch über die Kupferleitung angeschlossen ist.